Vereinsnews

 1 ... 153  154  155  156  157 ... letzte 


11.03.2006 | Entlastungszug nach Wismar

In Zusammenarbeit mit der DB- Regio (Regionalbereich Berlin/Brandenburg, Mecklenburg- Vorpommern) kann der 1. FC Union Berlin zum den Auswärtsspiel in Wismar am So. den 19. März 2006 seinen Fans, die An- und Abreise mit einem Entlastungszug der Bundesbahn anbieten. Der Fahrpreis für die Hin- und Rückreise beträgt 10,- Euro z.z.gl. Vorverkaufsgebühr.
Die Abfahrtszeit des Zuges wird am 19. März vom Bahnhof Bln.- Lichtenberg zwischen 09.30 und 10.30 Uhr liegen. Ein weiterer Halt ist in Nauen geplant.
Die Rückreise ab Wismar erfolgt ca. ab 17.00 Uhr.
Der genaue Fahrplan kann allerdings erst in der nächsten Woche bekannt gegeben werden.
Der Verkauf der Tickets startet am kommenden Sa. den 11. März zum Heimspiel gegen den MSV Neuruppin im Fanshop des 1. FC Union. Weitere Verkaufsstellen sind das Supporter-Treffen des V.I.R.U.S. e.V. am 15.03.2006, sowie das Reisebüro "at-gate" in Prenzlauer Berg (Schivelbeiner Str. 43).
Für die Versorgung innerhalb des Zuges wird durch den V.I.R.U.S. e.V. gesorgt.



08.03.2006 | Kostenlos nach Wismar

Auch in dieser Halbserie bietet der Eiserne V.I.R.U.S. e.V. wieder die Möglichkeit kostenlos zu einem  Auswärtsspiel zu gelangen.
In Anlehnung an unsere vorherigen Familien-Busse, stehen auch nun wieder Familien mit Kindern im Mittelpunkt der Aktion. Weiterhin werden auch kostenlose Plätze für Hartz IV  Empfänger bereitgehalten.  Hierbei werden die ersten 10 Anmeldungen (mit Nachweis) berücksichtigt.
Dem Charakter des Busses entsprechend herrscht im Bus absolutes Rauchverbot. Ebenso sollte auf alkoholische Getränke verzichtet werden.
Abfahrt ist am 19.03.06 um 10:00 Uhr ab Lichtenberg.
Anmeldungen bitte  Samstag am V.I.R.U.S.-Stand
oder bei
at- gate
Schivelbeinerstr. 42, 10439 Berlin,
Tel: (0 30) 44 71 99 85, Fax: (0 30) 44 71 99 80
email: veranstaltungen@eiserner-virus.de
Wir danken an dieser Stelle recht herzlich Adam's Bauausführungen für seine Spende zu diesem Bus!



22.02.2006 | Eine eiserne Tradition setzt sich fort!

Zu unserem 5. Geburtstag laden wir ein zum vierten gemeinsamen Drachenboot-Fun-Cup mit dem 1. FC Union und dem Stadtbezirk Köpenick.

Wann? 19./20.08.2006
Wo?  Regattastrecke Berlin-Grünau-> endgültiger Termin steht mit dem Spielplan der Saison 06/07
Wie?
-  ca.10.00 Uhr Rennbeginn , gefahren wird auf Zeit
-  die 3 zeitschnellsten Boote fahren im großen Finale gegeneinander
-  Siegerehrung, Prämierung
-  Deftiges vom Grill und Kühles aus dem Zapfhahn wird es auch in diesem Jahr für den "schmalen Geldbeutel" geben
-  für Musik und Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt
Wer macht mit?   jeder Fan-Club, jeder Unioner....
Die Boote müssen mit min. 14 Mann + ein Trommler auf die Strecke. Es können sich natürlich auch verschiedene Fan-Clubs und Vereine und einzelne Fans gemeinsam anmelden.
Einzelnanmeldungen werden in "offenen Booten" fahren können.
Anmeldeschluss ist der 02.06.06. Eile ist aber angesagt, da  aus zeitlichen Gründen max. 28 Mannschaften teilnehmen können.
Startgebühr:   5,00 € pro Person
Wir bitten, auf das Mitbringen von Getränken etc. zu verzichten, da wir nur dadurch dieses geringe Startgeld halten können!!! Vielen Dank!
Anmeldung?
at- gate, Schivelbeinerstr. 42, 10439 Berlin, Tel: 030- 44 71 99 85 Fax: 030- 44 71 99 80
Email: veranstaltungen@eiserner-virus.de

 



19.02.2006 | Gefahr für die Regattastrecke?

Seit einiger Zeit laufen -meist erst vor Kurzem zugezogene- Bewohner des anderen Ufers (Wendenschloß) Sturm gegen die Regattastrecke. Wie jetzt immer deutlicher wird mit dem Ziel, diese gänzlich schließen zu lassen.
Damit setzten sich diese Neu-Wendenschlosser bewusst und provokativ ins Abseits. Die Mehrheit der Anwohner auf Grünauer Seite nämlich sind froh darüber, dass die seit Jahrzehnten am Ort befindliche Regattastrecke, nach der Wende nunmehr wieder regelmäßig genutzt wird und dem Ortsteil Grünau zu einem positiven, lebendigen und sportlichem Image verhilft, bzw. dieses Image zu erhalten hilft.
Grünau als Ziel von Familienausflügen und Ort sportlicher und auch volkssportlicher Aktivitäten auf der einen und Wendenschloss als Refugium zugezogener Neureicher auf der anderen Seite, da liegt der Kern des Konflikts. Man fühlt sich in der Idylle gestört, so u.a. auch von den Trommeln der Drachenbootfahrer.
Die Interessen weniger gut Betuchter sollen über die Interessen derer gestellt werden, die nach harter Arbeit am Wochenende mit Ihren Familien etwas Entspannung am und auf dem Wasser suchen.
Eine Sportstätte, die seit Jahrzehnten dort besteht, die zahlreiche internationale Wettkämpfe erlebte soll geopfert werden.
Dieses darf nicht zu gelassen werden!
Wir Unioner sind als Sportler unmittelbar und mittelbar Betroffene, falls  diese Bestrebungen Erfolg haben sollten.
Wir wollen auch künftig unseren Drachenboot-Funcup dort ausrichten dürfen, wobei wir selbstverständlich Vorgaben zum Lärmschutz, wie z.B. Drosselung der Beschallungsanlage beachten. Aber: wir wollen gemeinsam mit den Grünauern auch ein Zeichen setzen, dass wir das Gemeinwohl, die Interessen vieler Tausend Erholungsuchender Berliner, höher schätzen als das Interesse von vielleicht einer Handvoll Grundstückseigner. Denn konsequent weiter gedacht, könnte ein beliebiger Grundbesitzer in der Nähe der Alten Försterei sich das Beispiel Grünau zu eigen machen und die Beendigung des Fußballs im Stadion fordern.
Bieten wir diesen Leuten gemeinsam die Stirn!
In Grünau formiert sich erster Widerstand, dem wir uns vorbehaltlos anschließen sollten. Einer der für den erhalt der Regattastrecke kämpft ist übrigens Rolf Weber, uns allen als langjähriger Oberligaspieler in guter Erinnerung.
Lasst uns diese Initiative mit voller Kraft und nach unseren Möglichkeiten unterstützen!

Unterschriftenliste: Zum Download  - "Ziel speichern unter..." wählen
Diskussionen und Anregungen hier 



15.02.2006 | Testspiel - Sieg

Die Mannschaft des Eisernen V.I.R.U.S hat das Hallenspiel gegen das Team vom Union-Fanforum mit 5:1 (Halbzeitstand 1:1) gewonnen.
Torschützen für das V.I.R.U.S-Team: Patrick M., Jan Z., Robert F., Patrick......., und Torsten.
Phasenweise sah das Spiel sehr "zerfahren" aus, was vor allem der Tatsache geschuldet war, dass plötzlich 4 neue Spieler mit auf das Parkett drängten.
Nicht, dass nicht alle vier eine Bereicherung für das Team darstellen, aber die Ordnung lies ganz schön zu wünschen übrig. Kein Wunder wenn man in der Halle mit einer Mannschaftsstärke von 1:4 spielt und plötzlich 13 Spieler zur Verfügung hat.
Hervorzuheben ist da noch die Leistung unseres Torwartes Martin W., der uns doch - durch sehr gute Reflexe - vor weiteren Gegentoren bewahrt hat.
Für den Auftakt zunächst ein gutes Resultat für unser doch sehr junges Team, aber es kommt noch viel Arbeit auf uns zu!
Bilder



 1 ... 153  154  155  156  157 ... letzte 

phimsex sex videos SEXE FILM Italiano porn videos Filmes de sexo Deutsche Pornos sesso videos Filme Porno Porno Gratuit