Neues von FSE und von Singelnstein

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Neues von FSE und von Singelnstein

      In den letzten Tagen und Wochen zeigte sich FSE - Football Supporters Europe - (der VIRUS ist Mitglied) sehr aktiv bei der Unterstützung verschiedener Aktionen und Organisationen. Dies möchte ich hier in einigen kurzen Hinweisen zum Weiterlesen zusammenfassen.

      1. Solidarität mit der Ukraine - VOSTOK SOS

      Wer vielleicht noch am Überlegen ist, eine (oder eine weitere) Geldspende zu geben, die der vom Krieg betroffenen ukrainischen Bevölkerung zugute kommen soll, und dabei uneins mit sich ist, welche Organisation dafür birgt, dass die Spende auch wirklich dort wirksam wird, wo sie am allerdringendsten benötigt wird, dem empfiehlt FSE die Organisation VOSTOK SOS. Die international aufgestellte NGO hat ihre Basis in der Ukraine und bringt Güter für humanitäre und medizinische Hilfe direkt durchs Land zu den betroffenen Menschen. Über ihre Arbeit ist (allerdings in Englisch) auf den FSE-Webseiten ein Interview nachzulesen. Spenden können über die deutsche Partnerorganisation Libereco geleistet werden (steuerlich absetzbar).


      2. Reclaim your face

      Die European Citizen Initiative hat eine offizielle Petition nach EU-Recht gestartet, mit dem Ziel, eine Massenüberwachung auf Basis von Gesichtserkennung durch umfassende Verbote (die sowohl für staatliche wie auch private Stellen gelten sollen) zu verhindern. Gar keine Frage, dass Stadiongänger potentiell ganz besonders davon betroffen wären. Es geht dabei ausdrücklich nicht darum, etwa zu verhindern, dass nach schwerwiegenden Straftaten Videomaterial gesichtet wird, um etwaige bekannte Personen zu erkennen. Vielmehr geht es darum, zu verhindern dass massenhaft und anlasslos Aufnahmen mit entsprechender Software ausgewertet werden, wodurch man im Extremfall über jede Person im Stadion umfassende Informationen gewinnen und sammeln könnte: Wo hat sie gestanden, mit wem hat sie sich getroffen, wie viel Bier hat sie getrunken und wann war sie auf dem Klo? Leider ist das nicht mehr allzu utopisch. Hier geht es zur Petition "Reclaim your face".

      3. Win It On The Pitch (Sport soll Sport bleiben)

      Eine weitere Initiative resp. Petition auf gleicher Grundlage möchte erreichen, dass sich die EU-Kommission mit der Problematik befasst, dass im Spitzenfußball mit dem Überhandnehmen kommerzieller Ziele die sozialen Werte des Fußballs mehr und mehr ins Hintertreffen geraten. Sie (die Kommission) möge Empfehlungen für Regeln und Richtlinien für die Mitgliedsstaaten erlassen, die die traditionellen Werte des Fußballsports in Europa schützt. Mehr dazu kann man auf der Website Win It On The Pitch nachlesen (auch auf Deutsch), und direkt auf der Website der EU (rechts oben Sprache wählen) kann man die Initiative mit der eigenen Stimme unterstützen.


      4. Sachbuch über die Polizei

      Dieser Hinweis kam nicht von FSE, sondern ganz persönlich von Tobias Singelnstein. Der Professor für Kriminologie aus Bochum ist ja bereits seit einiger Zeit eine relativ bekannte Marke und für seine kritische Bewertung bestimmter polizeilicher Strukturen bekannt. Zusammen mit Benjamin Derin hat er sein neues Buch "Die Polizei – Helfer, Gegner, Staatsgewalt" herausgebracht. Es kostet 25 Euro, ist aber sicherlich auch bald in öffentlichen Bibliotheken ausleihbar. Hier kann man einen Blick ins Inhaltsverzeichnis (mit Leseprobe) werfen.