Startseite

VfR Aalen erhält als bester Gastgeber den JWD-Pokal der Fanorganisation Eiserner V.I.R.U.S.

Zum sechsten Mal vergibt die Supporterorganisation des 1. FC Union Berlin, der Eiserne V.I.R.U.S.
e. V., den Pokal für den fanfreundlichsten Gastgeber der Vorsaison. Die Mehrheit der Union-Supporter
entschied sich in diesem Jahr für den VfR Aalen. Der Verein setzt damit die Reihe der Ausgezeichneten
(bisher: SV Sandhausen, 1. FC Kaiserslautern, FC Augsburg, FC Erzgebirge Aue, FSV Frankfurt)
fort.
Ein Auswärtsspiel zu begleiten, ist für Fußballfans einerseits immer ein ganz besonderes Erlebnis, das
aber andererseits häufig durch unannehmliche Begleitumstände präventiver Sicherheitsmaßnahmen
getrübt wird. Dabei sind Fußballfans in ihrer großen Masse in erster Linie alles andere als eine
Bedrohung der Sicherheit. Gerade die vielen, die mit dem Verein und mit der Mannschaft ihre eigene
Lebensfreude in der Gemeinschaft feiern wollen und dabei nicht im Entferntesten an etwaige gewaltsame
Auseinandersetzungen denken, fühlen sich vor den Kopf gestoßen, wenn sie im Namen der
Sicherheit unangemessene, überzogene Einschränkungen hinnehmen müssen. So manche reagieren
darauf, indem sie beim nächsten Mal den ungastlichen Ort meiden, während bei anderen, die wiederkehren,
solche nicht einsehbaren Zumutungen erst einer latenten Aggressivität Vorschub leisten.
Gäste wollen respektvoll und nicht schlechter behandelt werden als die heimischen Fußballfreunde.
Zu oft wird verkannt, dass ein fairer und anständiger Umgang mit ihnen nicht nur den sportlichen
Prinzipien entspricht, sondern darüber hinaus das beste Sicherheitskonzept überhaupt ist.
Vor wenigen Monaten hat die Gemeinde der Union-Fans bei ihrem Besuch auf der Ostalb zwei Tage
lang ein prächtiges, stimmungsvolles Fest gefeiert, bei dem sich die Aalener als freundliche und
würdige Gastgeber erwiesen. Die Auszeichnung des Vereins für Rasenspiele Aalen 1921 als bester
Ausrichter steht heuer gleichzeitig stellvertretend als Danksagung an die ganze Stadt, an deren Gastwirte,
an das deeskalierende Verhalten der Polizeikräfte und nicht zuletzt auch an die Toleranz der
Bewohner, wenn der gewohnte Schallpegel doch einmal überschritten wurde. Der Name „JWD-Pokal“
ist eine Anspielung auf die im Berliner Slang geläufige Abkürzung für „janz weit draußen“, bedeutet
aber hier speziell: „Jut war’t, danke!“
Fotos von www.unveu.de

24.10.2014

Alle News

UFC Fürchtenix - 1.FC V.I.R.U.S.

Am letzten Freitag den 17.10. ging es zum Spiel gegen UFC Fürchtenix nach Hohen-ganzweitdraußen.
8 Spieler hatten sich angekündigt, wovon dann dank der S-Bahn- Streik/Ausfälle/Feuerwehreinsatz oder Signalstörungen (man weiß leider nicht wo dran es lag) 5 Spieler, plus Trainer Klaus und sportlichem Direktor Steffen, pünktlich zum 19:00 Uhr Anpfiff auf dem Platz befanden. Da die Heimmannschaft ebenfalls mit den gleichen Problemen zu kämpfen hatte, einigte man sich auf eine etwas späteren Anpfiff und eine kürzere Pause.
Da unser Torhüter (Compaq) aus unbekannten Ursachen komplett fernblieb, war es mal wieder an der Zeit unseren dritten Ersatztorwart (normalerweise linker Außenspieler oder Stürmer) Simon aka. die Eule oder dann eben "den Abend" - Katze zwischen die Pfosten zu befördern.
Der Rest des Abends ist schnell erzählt, Tore satt in unserem Kasten... unkoordiniertes Aufbauspiel, Zuordnungsfehler, letzter Pass war meisten der Ballverlust. Mal wieder ein Sahnetag erwischt.
Alles probiert und gekämpft.... nischt gebracht!!!
Ein Törchen reingelegt von Falk und ein Eigentor von Füchtenix.
Das alles in der Summe ist die erste heftige Klatsche die Saison. 17:2!!!
mehr

20.10.2014

Alle News

Dank an die Kandidaten für den Aufsichtsrat

In gemütlicher Stammtischatmosphäre standen die Kandidaten zur Wahl des Aufsichtsrats des 1.FC Union Berlin e.V. den Fans und Mitgliedern Rede und Antwort. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Über gut 2 Stunden hat man sich den Fans und Mitgliedern persönlich vorgestellt, mit Ihnen diskutiert und konnte Einblicke in die ganz persönlichen Zukunftsvisionen jedes Einzelnen bekommen.
Der nächste Termin für die Kandidaten ist das Fantreffen im November, wo man sich in grösserer Runde vorstellen möchte. Mit diesen Veranstaltungen möchten die Kandidaten den Mitgliedern die Möglichkeit geben sich bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung ein Bild über sie zu machen und damit weitestgehende Transparenz zum Ausdruck bringen.

17.10.2014

Alle News

3. Eisern-Fun-Cup am 03. Januar 2015

Am 03. Januar 2015 richtet der Eiserne V.I.R.U.S. das Turnier zum 3. Eisern-Fun-Cup aus. Ab 13 Uhr werden in der Bobo Fuego Fußball Arena (Falkenberger Str. 143 E, 13088 Berlin) insgesamt 48 Spiele auf zwei Spielfeldern gespielt bis der Sieger gekürt werden kann. Titelverteidiger ist das Team von Red Flame United. Einen Nachfolger für die Rote Laterne sucht das Team von Gangway.

Bei dem Turnier geht es vordergründig um Spaß und Geselligkeit. Deshalb gibt es nicht nur einen Pokal für den Sieger des Turniers sondern auch Auszeichnungen für das All-Star-Team, in dem nicht die Edeltechniker sondern besondere fußballkickende Fans stehen werden. Eingeladen sind reine Freizeitmannschaften aus der Fanszene und Sponsorenteams.

Rund um das Turnier sorgt auch bei der dritten Auflage des Eisern-Fun-Cups das Team der Fuego Lounge um Ronny Nikol für das leibliche Wohl der Turnierteilnehmer zu fanfreundlichen Preisen. Natürlich sind auch Zuschauer herzlich willkommen. Für kleinere Gäste steht auch noch ein kleines Kunstrasenfeld zur Verfügung.

Die Siegerehrung ist gegen 18:30 Uhr geplant. Anschließend kann dann noch gemütlich unter Unionern gefeiert werden.

Gespielt wird in Bobo Fuego Fußball Arena auf Kunstrasen. Das Turnier soll mit 16 Mannschaften (a 9 Spieler) in einer Spielstärke 1-4 in vier Vorrundengruppen gespielt werden. In der Vorrunde beträgt die Spielzeit 10 Minuten ohne Pause. Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für das Viertelfinale. Ab da geht es dann in einer Ko-Runde mit einer Spielzeit von 10 Minuten bis zu den Finalspielen. Die Spiele um Platz 3 und das Finale werden in 2 x 10 Minuten ausgetragen. Die Gruppendritten und -vierten spielen ebenfalls in einer Ko-Runde die Plätze 9-16 aus.

Das Startgeld beträgt 50 Euro pro Mannschaft (1 Torwart/8 Feldspieler). Für jeden weiteren Spieler bitten wir um ein zusätzliches Startgeld von 6 Euro.

Anmeldungen sind ab sofort per Mail unter fussball@eiserner-virus.de möglich.

06.10.2014

Alle News

V.I.R.U.S.-Stammtisch am 16.10.2014

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung des 1.FC Union Berlin e.V. und der damit verbundenen diesjährigen Aufsichtsratswahl, ergreifen wir die Gelegenheit Euch die Kandidaten des Aufsichtsrats einmal ganz persönlich in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen. Ihr habt die Möglichkeit Eure Kandidaten auszufragen und bis auf das Mark zu prüfen. Anwesend sein werden Jochen Lesching, Joachim Müller, Thomas Koch, Dirk Fischer und Karlheinz Nolte.
Nicht zuletzt ist dies das Ergebnis einer engen vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Fans/Mitgliedern und den Vereinsgremien.
Wir hoffen, dass ihr dieses Angebot nutzen werdet und wir einen gemütlichen und interessanten Abend verleben.

01.10.2014

Alle News




Angebote
Baby Shirt
Partner
1. FC Union Berlin
Die Eisernen
Wirtschaftsrat
Mitglied werden Mitglied werden Mitgliedsantrag / Satzung



Tippspiel Tippspie